FUTURES OF MODERNITY

Spuren Ulrich Beck

FUTURES OF MODERNITY - BOOK PUBLISHED!

We are happy to announce, that the the book on FUTURES OF MODERNITY is published and ready for ordering at your local bookstore or on www.transcript-verlag.de/futures-of-modernity.


Video trailers of the sessions have been published on the sessions sites:


Ulrich Beck hat in den letzten Jahrzehnten nicht nur die deutsche Soziologie, sondern auch die Nachbardisziplinen, die internationale Soziologie ebenso wie das öffentliche Denken und die gesellschaftliche Selbstreflexion maßgeblich beeinflusst. Er gilt heute als einer jener Intellektuellen, die den universitären Elfenbeinturm nutzen, um weit über die eigene Disziplin hinaus Denkanstöße zu geben, die in Wissenschaft und Praxis auf konstruktive Weise die Problemsicht verschieben - denn diese wissenschaftstheoretische Maxime des "progressive problemshift" (Imre Lakatos) ist der Rahmen, den er seinen weitläufigen theoretischen Erkundungsversuchen setzt. Das wissenschaftliche Programm der "Reflexiven Modernisierung", dessen analytische Kraft auf scharfer Gegenwartsbeobachtung und darin fundierter Diskussion (und Revision) der Grundlagen klassischer Soziologie beruht, ist aus der deutschen und internationalen Soziologie nicht mehr wegzudenken.

Ulrich Beck is Professor for Sociology at the University of Munich, and the British Journal of Sociology Visiting Centennial Professor at the London School of Economics and Political Sciences since 1997. Ulrich Beck is editor of Soziale Welt, editor of the Edition Second Modernity at Suhrkamp (Frankfurt a.M.). His interests focus on 'risk society', ‘globalization’, 'individualization', 'reflexive modernization' and ‘cosmopolitanism’. He is founding director of a research centre at the University of Munich (in cooperation with four other universities in the area) - Reflexive Modernization -, financed since 1999 by the DFG (German Research Society). Cambridge University offered Ulrich Beck the Chair for Sociology (2005), which he rejected in order to stay at Munich and the LSE. Since 2009 he is senior research fellow at Harvard University and Max-Planck-Institut Göttingen. His books have been translated into 35 languages.

Literature: